1 // Stille.

Ich liebe die Stille. Ich liebe den Klang davon. Und ich mag es, den Tag damit zu beginnen, mit dieser stärkenden Lebens-Wirkung bewusst zu starten. Irgendwo dort beginnt dann das Abenteuerliche. Manchmal ist es ein Hauch eines Gedankens, eines Wortes, eines Bildes, eines Gefühls, eines Verständnisses, einer Idee, die mir eine Tür zu einem anderen Universum öffnet. Meistens sind diese Momente unbezahlbar, denn sie führen zu dem (vorher) Unbekannten, Ungesehenen, Ungehörten, Ungeschriebenen … dass in die Welt hinausgetragen werden will. Aber ja, hin und wieder weist es auch auf Orte hin, an die ich eigentlich nicht gehen möchte. Aber ich denke — die Ausgewogenheit bringt den größten Gewinn :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.