Breathing the good stuff

In den letzten Wochen hat mich der Gedanke bewegt, dass es manchmal notwendig ist, andere Möglichkeiten als die altbekannten zu nutzen.

Nur weil etwas bekannt und bewährt ist, heißt das nicht, dass es immer besser ist, oder?

Und hey, manchmal ist das, was uns umgibt, nicht so gesund. Manchmal sogar ziemlich schädlich. In solchen Fällen kann es helfen, eine andere Quelle anzuzapfen. Eine Quelle, die in sich selbst rein ist, sauber und mit genügend guten Substanzen gefüllt. Eine Quelle, die ihren eigenen Dunst um und in und an sich selbst mit Gutem füllt. DER GUTE STOFF ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.